Foto

Maria Walcher, Mag. Mag. MA.

Senior Artist

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Maria Walcher (*1984, aufgewachsen in Brixen) studierte Public Art and New Artistic Strategies im M.F.A. an der Bauhaus-Universität Weimar sowie an der Universität für angewandte Kunst Wien (Kunst und kommunikative Praxis; Design, Architektur und Environment für Kunstpädagoginnen und -pädagogen; Textil – freie, angewandte und experimentelle Gestaltung). Sie arbeitet seit 2011 als freischaffende Künstlerin, lebt derzeit in Innsbruck und unterrichtet als Senior Artist Kunstpraxis im Bereich Bildhauerei im Department für Bildende Künste und Gestaltung der Universität Mozarteum Salzburg (Standort Innsbruck). Neben der freischaffenden künstlerischen Tätigkeit arbeitet sie immer wieder mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern im kunstpädagogischen und kunstvermittelnden Bereich in Workshops und Kursen in verschiedenen Kontexten (z. B. im Museion Bozen, der Kunst- und Architekturschule Bilding in Innsbruck oder im schulischen Bereich).

 

Maria Walcher greift in ihrer künstlerischen Arbeit häufig sozial-politische Themen auf. Dabei spielen transdisziplinäre Kollaborationen, ortsspezifische Installationen sowie Interventionen im öffentlichen Raum eine wichtige Rolle, so z. B. in den Projekten „Trasite“, Weimar 2014, „Lethe“, Innsbruck 2017 oder „querSCHNITT“, Südtirol 2018. Die Wahl des Mediums wird vom Thema, dem Ort oder den agierenden Personen und der jeweiligen Situation beeinflusst und bewegt sich grob umrissen im Bereich von Objekten/Skulptur, Installationen, Interventionen, Performance, Video und Foto.

 

Ihre Arbeiten wurden u. a. im Charlama Depot, Sarajevo (2011), SOMA, Mexiko Stadt (2013), Kunstfest Weimar (2014), Quartaire Contemporary Art Initiatives, Den Haag (2014) und im Maxim Gorki Theater, Berlin (2015) gezeigt. Preise und Förderungen wie der Benno Barth Award 2016 ermöglichen es ihr, ihren Ideen freien Lauf zu lassen und umfangreiche Projekte im öffentlichen Raum wie auch im Ausstellungskontext umzusetzen. Durch den internationalen Masterstudiengang sowie Rechercheaufenthalte und Artist in Residence Programme, die sie u. a. nach Brasilien, Mexiko, Kalifornien und New York geführt haben, ist Maria Walcher international vernetzt und unterwegs.

 

Neben zahlreichen Publikationen und Ausstellungskatalogen, in denen sie unter anderen Künstlerinnen und Künstlern vorkommt, widmen sich die Publikationen „Trasite“, „Lethe“ und „unterwegs // on the move“ einzelnen ihrer Projekte und Arbeiten.