Foto

Clara Tinsobin, MA.

Lektorin

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Clara Tinsobin absolvierte die Studien Elementare Musik- und Tanzpädagogik sowie Gesangspädagogik an der Universität Mozarteum Salzburg. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie bei Regina Sgier und Albert Hartinger. Weitere sängerische Impulse bekam sie durch Kurt Widmer und Ingrid Mayr-Janser. Bereits während des Studiums war sie als Sängerin und Pädagogin aktiv. Sie leitete zahlreiche musikalisch-tänzerische Projekte mit unterschiedlichen Gruppen an verschiedenen Institutionen, häufig mit dem Schwerpunkt Singen.

Als Sängerin war sie schon auf fast allen Bühnen Salzburgs zu erleben: Im Großen Festspielhaus, auf der Jedermann-Bühne, in der Stiftung Mozarteum, im Landestheater, in der Arge, im Jazzit, im Rockhouse und vielen weiteren sang sie als Solistin sowie als Mitglied namhafter Chöre, Ensembles und Bands. Auch in den verschiedenen Kirchen singt sie regelmäßig als Solistin. Ihr gesanglicher Schwerpunkt liegt im klassischen, unverstärkten Gesang quer durch alle Jahrhunderte, doch gerne unternimmt sie auch Ausflüge in andere Genres. Eine besondere Vorliebe hat sie für Crossover-Projekte und für Unkonventionelles, bei dem die Grenzen verschwimmen.

2015 begann sie ihre Unterrichtstätigkeit an der Universität Mozarteum Salzburg am Orff Institut sowie 2018 am Thomas-Bernhard-Institut. Seit 2017 unterrichtet sie Gesang am Musikum Grödig sowie ganzheitliches Musizieren in der Volksschule Anif.