Foto

Christian T. Herbst, Mag.art. PhD. Priv.-Doz.

Lehrender für Musikermedizin

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Christian T. Herbst, Jahrgang 1970, ist ein österreichischer Stimmforscher. Nach dem Studium der Gesangspädagogik an der Universität Mozarteum Salzburg war er mehrere Jahre als Stimmbildner tätig, (u.a. Salzburger Domkapellknaben, Salzburger Landesmusikschule/Musikum Salzburg und Tölzer Knabenchor). Im Rahmen dieser Tätigkeit erwachte sein Interesse an der Physik und der Physiologie der Stimme. Geprägt von einem einjährigen Forschungsaufenthalt am Center for Computer Research in Music and Acoustics der Stanford University beschloss er, sich hauptberuflich der Stimmforschung zu widmen. Nach Abschluss des Doktorates in Biophysik war er am Bioacoustics Laboratory, Department für Kognitionsbiologie der Universität Wien, sowie als post-doctoral researcher am Voice Research Laboratory, Department für Biophysik, Universität Olmütz tätig. Seit 2016 arbeitet er am Projekt "Comparative Biomechanics of Mammalian Sound Production", finanziert durch ein APART-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Christian Herbst ist Mitglied des advisory board der Voice Foundation sowie editorial board member des Journal of Voiceund von Logopedics, Phoniatrics and Vocology.Im Rahmen der Untersuchung physiologischer Vorgänge im Kehlkopf des Sängers publizierte er mehrfach preisgekrönte Arbeiten in internationalen Journalen. Er entwickelte das phasegram, eine Methode zur Visualisierung von Chaos und chaos-nahen Phänomenen, und electroglottographic wavegrams, eine Visualisierungstechnik der Stimmlippenschwingung bei Sprache und Gesang. Als Leiter des Labors für Bioakustik am Department für Kognitionsbiologie, Universität Wien, führt er unter anderem Studien zur Physik der Stimmproduktion bei Säugetieren durch. In diesem Rahmen publizierte er eine Studie über den physikalischen Stimmproduktions-Mechanismus bei Elefanten im renommierten Science Journal. An der Universität Mozarteum Salzburg ist er als Lehrender für Musikermedizin tätig.