Top Image
Foto

Studiendirektor

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Matthias Seidel wurde 1949 in Stuttgart geboren. In jungen Jahren erhielt er seine erste Gitarrenausbildung in Stuttgart bei Edmund Wensiecki, die durch regelmäßige Seminare u.a. bei Karl Scheit ergänzt wurde. 1969 setzte er seine Studien an der damaligen Akademie für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum" in Salzburg bei Prof. Barna Kovats fort und absolvierte 1974 mit Auszeichnung. Es folgte ein Lehrauftrag für Gitarre an der Universität Mozarteum, der Aufbau einer regen Konzerttätigkeit vor allem mit Kammermusik in verschiedenen Besetzungen, sowie die regelmäßige Mitarbeit bei den Salzburger Festspielen.

1980 wurde Matthias Seidel eine Professur für Gitarre verliehen und zugleich die Leitung einer Klasse künstlerischer Ausbildung an der Universität Mozarteum übertragen. In den folgenden Jahren konnten in dieser Klasse viele junge Talente gefördert und ausgebildet werden. Einige sehr bekannte Gitarristen, die durch ihre Tätigkeit im Konzertleben sowie auf dem pädagogischen Gebiet die Gitarrenszene bereichern, gingen aus dieser Klasse hervor.

Meisterkurse im In- und Ausland, die Tätigkeit als Juror bei den verschiedensten Wettbewerben erweitern sein pädagogisches Arbeitsfeld.
Dazu großes Engagement im organisatorischen Bereich:

Mitwirkung bei der Neugestaltung des Salzburger Musikschulwerkes in Form von Fachgruppenleitung und pädagogischer Arbeit unter der Leitung von Prof. Bruno Steinschaden.

Gründung und Mitgestaltung von verschiedenen Gitarrefestivals wie z.B. Rovereto (1986), Schorndorfer Gitarrentage (1989-99), Laufener Gitarrenkonzerte (seit 2002), Schorndorfer Pfingskonzerte (seit 2006).

Leitung von  Opernprojekte mit George Tabori und Udo Zimmermann im Rahmen der Internationalen Sommerakademie Mozarteum.

Initiierung und Betreuung der Konzertreihe „Treffpunkt Solitär: Die Gitarre“ am Mozarteum dazu Leitungsfunktionen an der Universität Mozarteum:

Abteilungsleitung, Fachbereichsleitung, Studienkoordinator, Vorsitzender des Gründungskonventes, Stellvertretender Senatsvorsitzender sowie Vorsitzender und seit 1. Oktober 2014 Vizerektor für Lehre. 

  

Seit 2000 ist Matthias Seidel Gründungsmitglied des Ensembles "Tri(o)colore" mit Maria Kiefer (Flöte) und Marcus Hartmann (Violine/Viola) sowie des „DuoSeidel“ (Blocklöte/Gitarre). Mit diesen Ensembles verbinden sich viele Einladungen zu Konzerten (Festival in Kuhmo/Finnland, Schorndorfer Gitarrentage) im In- und Ausland sowie die Gestaltung von  musikalischen Projekten wie: „Lyrik und Musik“ (u.a. mit Herbert Rosendorfer/Eppan), Bühnenmusiken (Ruperti Bühne Berchtesgaden), Museumskonzerte, Schlosskonzerte, Tafelmusiken und vieles mehr.