Top Image
Foto

Dr.phil. Michael Malkiewicz

Referent für Forschungsförderung

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
  • Telefon:
  • +43 662 6198 2030
  • Mobil:
  • +43 676 88122389
  • E-Mail:
  • Sprechstunde:
  • MO 9:00-11:00 Uhr (und nach Vereinbarung)

Dr.phil. Michael MALKIEWICZ

Referat für Forschungsförderung

 

geboren 1967 in Salzburg. Bereits während der Schulzeit Instrumentalunterricht in Blockflöte, Violine, Klavier, Maultrommel, Trompete und Tuba sowie Stepptanzunterricht in Österreich, Deutschland und USA.

 

Ab 1982 Violinstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum", anschließend Studium von Musikwissenschaft, Slawistik und Theologie an der Paris Lodron Universität Salzburg.

 

1986 Mitbegründer (Barockvioline) des ersten Ensembles für Alte Musik an der Universität Mozarteum "La Follia - Salzburg". Tänzer, Musiker und Choreograph in dem Ensemble "Derra de Moroda" für Historischen Tanz. Stepptanzlehrer im Theater am Aumühlweg, Musiker (Violine, Maultrommel) im TOI-Haus/Theater am Mirabellplatz.

 

1996/97 Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Rom.

 

2001 Promotion mit einer musikalisch-choreographischen Analyse Höfischer Tänze des 16. Jahrhunderts.

 

1996-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (DFG) zur „Inszenierung von Sänger-Kastraten im Musiktheater des 17. und 18. Jahrhunderts“ in Gießen und an der FU Berlin.

 

2000 Chinesisch-Studien am China-Zentrum der Universität Salzburg, mehrwöchige China-Aufenthalte und Lehrtätigkeit.

 

2002-2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (FWF) zu „Ballettmusik im Kontext der Wiener Klassik“ an der Paris Lodron-Universität Salzburg.

 

2004-2008 Projektleiter (gemeinsam mit PD Dr. Jörg Rothkamm) als Forschungsassistent der VolkswagenStiftung (Tandem-Programm) über „Die Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett des 16. bis 20. Jahrhunderts“ an der Paris-Lodron-Universität Salzburg.

 

Universitätslektor (MOEL-Programm) an der Universität Schlesien in Cieszyn (SS 2008), an der Universität Ljubljana (WS 2008/09 und SS 2009) sowie an der Universitet e Arteve Tirana (SS 2013 und WS 2013/14).

 

2009 „Willson Center Visiting Artist“ an der University of Georgia in Athens (Dorothea Link/Lisa Fusillo). Gastdozent am Nazareth College in Rochester (NY) sowie an der University of Kentucky in Lexington (KT). -- Postgraduate „Diploma in Intercultural Competence“ an der Paris Lodron-Universität Salzburg.

 

2009 Postgraduate "Diploma in Intercultural Competence" an der Paris-Lodron-Universität Salzburg.

 

2010-2014 Akademischer Mitarbeiter (DFG) an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellenden Kunst in Mannheim zu „Kontinuitäten und Brüchen im Musikleben der Nachkriegszeit“ sowie seit April 2011 Referent für Forschungsförderung der Universität Mozaerteum Salzburg.

 

2010/2012/2014/2016 Organisation, Planung und Durchführung eines Abroad Study Programs "Music & Culture in Salzburg, Vienna and Venice" für das Nazareth College in Rochester (NY), gemeinsam mit Prof. Marjorie Roth.

 

2013-2018: Projektleitung des HRSM-Projektes "Instrumentensammlungen in Salzburg und Innsbruck". Eine Kooperation zwischen der Universität Mozarteum Salzburg, dem Salzburg Museum, dem Museum Ferdinandeum in Innsbruck, der Paris Lodron Universität Salzburg sowie der Paracelsus Mediznischen Privatuniversität.

 

2013-2018: Projektmanagement des HRSM-Projektes "Werkstatt-Akademie für Neue Musik"  (Projektleitung: Prof. Christian Ofenbauer). Eine Kooperation zwischen der Universität Mozarteum Salzburg und dem oenm . österreichisches ensemble für neue musik.

 

Seit 2014: Projektleiter im Wissenstransferzentrum (WTZ) West mit den Themen "Universitäten und Museen", ab 2015 zusätzlich "Universitäten und Unternehmen", ab 2017 zusätzlich "Universitäten und Salutogenese".

 

Musik- und Tanzwissenschaftliche Tätigkeiten: Veröffentlichungen zu Streichermusik, Sänger-Kastraten und Tanzanalysen des 15. bis 21. Jahrhunderts. Projekte zu Historischem Tanz, Videoarbeiten zur Tanzanalyse. Ausstellungskurator ("Die himmlischen Castraten" Salzburger Barockmuseum 2004), Konzertdramaturg (Österreich, Slowenien), musikwissenschaftlicher Mitarbeiter und Berater in Filmproduktionen: „Leopold Mozart“ (Österreich/Japan 2006), „Le cocher de Mozart“ (Frankreich 2006). Kuratierung und Betreuung von CD-Produktionen. Interkulturelle Konzerte sowie Interkulturelle Projekte für Kinder und Jugendliche. Initiierung, Organisation und Durchführung von Tagungen zu historischen Instrumenten sowie zum Themenbereich um die Familie Mozart, Aufbau einer Sammlung historisch fundierter Nachbauten im Bereich Mozart-Zeit und Salzburger Musikgeschichte 16.-18. Jh.). 

 

Universitätslektor in Europa (Albanien, Deutschland, Italien, Litauen, Schweiz, Slowenien, Polen), USA, China und Taiwan. 2011-2014 Lektor im ULG für Alte Musik an der Universität Mozarteum in Innsbruck, Lektor an der Paris-Lodron-Universität Salzburg (Fachbereich "Geschichte"). 2010/11 Lektor am AYA-Program der Bowling Green State University in Salzburg. Mitwirkung, Organisation und Durchführung von Exkursionen für Studierende aus Österreich, Polen, Slowenien und USA in Österreich, Italien, Slowenien und der Schweiz. Vorträge zur Musik- und Tanzgeschichte u.a. für  cultourseurope, Kultur & Sprache (bm:uk) sowie für die Chinese Summer School.

 

Initiativsetzung zum Aufbau einer intensiven Kooperation mit den Musikinstrumenten - Sammlungen in Salzburg (Salzburg Museum) und Innsbruck (Ferdinandeum) für Forschung und Lehre zum Erkenntnisgewinn (Klang- und Repertoireforschung; biographische, historische und kunsthistorische Persepektiven auf Musikinstrumente, deren Erbauer und Besitzer) für Lehrende und Studierende.

 

Mitwirkung als Geiger (Barock/Violine, Barock/Viola) in diversen Kirchen- und Kammermusikalischen Formationen.