Top Image
Foto

Ao.Univ.Prof. Cordelia Höfer-Teutsch

Univ.-Doz. für Klavier

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

wurde in München geboren und erhielt Klavierunterricht bei Magda Rusy und Anna Stadler. Ihr Klavierstudium absolvierte sie an den Hochschulen in Salzburg (Hans Leygraf) und München (Klaus Schilde) jeweils mit den höchsten Auszeichnungen. In Salzburg studierte sie auch die Fächer Dirigieren (Gerhard Wimberger) und Kammermusik.

 
Wilhelm Kempff, Sandor Vegh, Nikolaus Harnoncourt, Tatjana Nikolajewa und Elisabeth Leonskaja verdankt sie weitere wertvolle Anregungen.
 
Eine intensive Konzerttätigkeit führt sie als Solistin namhafter Orchester und als Kammermusikerin durch viele Länder Europas, durch die USA, Südamerika, Korea und Japan. Auftritte in zahlreichen Festivals :»Mostly Mozart« New York,  »Kontrapunkte« der Salzburger Osterfestspiele, Kuhmo-Festival in Finnland, Mozart-Woche in Klausenburg (Rumänien) , Sommerfestival in Portogruaro (Italien), Eurasia Music Festival Seoul (Korea), etc.
 
Ihre Lehrtätigkeit an der Universität Mozarteum begann sie 1982 mit einem Lehrauftrag.
 
Seit 2002 ist sie an der Universität Mozarteum Professorin für Klavier und Kammermusik.
 
Im Jahre 1991 begann ihre Kammermusiktätigkeit mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker mit einem Konzert in der  Berliner Philharmonie mit dem damaligen Soloklarinettisten Alois Brandhofer.
Seitdem trat sie in den verschiedensten Formationen, vom Duo bis zum Kammerorchester, in zahlreichen Konzerten mit weit über der Hälfte der  Mitglieder des  Orchesters auf. Fixpunkt  seit 1999 ist ihre stetige Mitwirkung als Pianistin im „Philharmonischen  Salon“, eine der erfolgreichsten Serien der Philharmonischen Kammerkonzertreihen,  konzipiert vom  Philharmonischen  Cellisten Götz Teutsch als gelungene Verknüpfung von Musik und Text.