Adriana Hölszky

Univ.Prof. i.R.
* 1953     








1953 am 30. Juni als Rumäniendeutsche in Bukarest geboren
1959-69 Hauptfach Klavier bei Olga Rosca-Berdan am Musiklyzeum Bukarest
1961 erste Kompositionen
1972 Abitur
1972-75 Kompositionsstudium bei Stefan Niculescu (Hochschule für Musik Ciprian Porumbescu in Bukarest)
1976 Übersiedlung in die Bundesrepublik Deutschland
1977-1980 Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (Komposition bei Milko Kelemen, Klavierkammermusik bei
Günter Louegk), Konzerttätigkeit als Pianistin im von Antonio Janigro gegründete Lipatti-Trio
1977-78 Internationale Sommerakademie Mozarteum Salzburg bei Antonio Janigro
1978/80 Preise bei den Internationalen Kammermusikwettbewerben in Florenz (1978) und Colmar (1980)
1978-84 Teilnahme an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik
1979 1.Preis beim Kompositionswettbewerbs Valentino Bucchi, Rom
1980 Accademia Musicale Chigiana bei Franco Donatoni in Siena
1980-96 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
1981 Gaudeamus-Kompositionspreis, Holland
1982 Max-Deutsch-Preis, Paris, Preisträgerin der Stadt Stuttgart, Kompositionspreis der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat
1983 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
1985 Johann-Wenzel-Stamitz-Förderungspreis der Künstlergilde, Preis der GEDOK Mannheim, 1.Preis der Ensemblia Mönchengladbach
1986 Teilnahme am Komponistenforum der Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik
1987 Stipendium des Kultusministeriums Niedersachsen
1988 Brahms-Förderpreis, Preis der Stadt Stuttgar
1989 1.Preis der GEDOK Mannheim
1990 Heidelberger Künstlerinnenpreis, Schneider-Schott-Musikpreis
1991 Rom-Preis Villa Massimo
1992 Kompositionsseminare und Vorträge in Tokyo und Kyoto sowie am Pariser IRCAM
1993 Portraitkonzerte und Vorträge in Athen, Thessaloniki und Boston
1994 Leitung des Projekts "Kinder komponieren" in Baden-Württemberg
1996 Seminar- und Konzertveranstaltungen in Vitasaari (Finnland)
1997-2000 Professur für Komposition an der Hochschule für Musik und Theater Rostock
Seit 2000 Professur für Komposition am Mozarteum Salzburg
Seit 2002 Mitglied der Akademie der Künste Berlin
Seit 2003 Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
2003 Bach-Preis Hamburg
2006 Dozentin bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt, Leitung der Komponierwerkstatt an der Landesakademie Berlin
2007 Vorstandsmitglied der Freunde und Förderer des Internationalen Musikinstituts Darmstadt


Werke von Adriana Hölszky wurden bei vielen Musikfestivals aufgeführt u.a. in
Akiyoshidai, Amsterdam, Berlin, Braunschweig, Bremen, Darmstadt, Donaueschingen,
Dresden, Graz, Hannover, Heidelberg, Helsinki, Kopenhagen, Lissabon,
Mönchengladbach, München, New York, Paris, Rom, Saarbrücken, Salzburg,
Schreyahn, Stuttgart, Telluride, Tokyo, Vitasaari, Weingarten, Wiwen, Witten und
Zürich.