Top Image

Masterstudium Blasorchesterleitung

Vorsitzender der Curricularkommission:
Ao.Univ.-Prof. Gereon Kleiner
Anerkennungsbeauftragter:
Univ.-Prof. Hansjörg Angerer


Ziel des Masterstudiums Blasorchesterleitung an der Universität Mozarteum Salzburg ist es, den Studierenden eine moderne, umfangreiche, praxisnahe, fundierte und weiterführende Ausbildung auf dem Gebiet der Blasorchesterleitung zu ermöglichen.

Im Mittelpunkt des Masterstudiums Blasorchesterleitung steht der Erwerb von künstlerisch-praktischem und theoretisch fundiertem Wissen und dessen Anwendung in der Praxis.

Das Masterstudium befähigt die Absolventen zur künstlerischen Leitung musikalischer Ensembles aller Arten, wobei die Leitung von Bläserensembles und -orchestern einen besonderen Schwerpunkt der Ausbildung bildet. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Ausbildung im Bereich Instrumentation und Arrangement dar.

Das Masterstudium dauert 4 Semester, umfasst 23 bis 37 Semesterstunden und schließt mit dem Titel Master of Arts ab. Es steigert und vertieft die Ausbildung in den Fächern der künstlerischen Praxis und bietet darüber hinaus Gelegenheit, spezielle künstlerische Neigungen und wissenschaftliche Interessen auszubauen.

Zulassungsvoraussetzung zum Masterstudium ist der Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (gem. § 64 Abs. 5 Universitätsgesetz).

Eine Aufnahme in das Masterstudium ist für externe Bewerber nur nach Erfüllung der qualitativen Zulassungsbedingungen sowie nach Maßgabe der vorhandenen Studienplätze möglich. Die Erfüllung der qualitativen Zulassungsbedingungen orientiert sich inhaltlich an der Bachelorprüfung und stellt eine Überprüfung der Anforderungen derselben dar. Die externen Bewerber haben im Rahmen dieser Überprüfung auch das künstlerische Potential zur Bewältigung des Masterstudiums nachzuweisen. Die laut Studienplan vorgesehenen Werke sind vorzubereiten und dirigentisch darzustellen in einer Dauer von 15 Minuten. Weiters ist eine Instrumentationsklausur zu schreiben.

Im Laufe des Studiums muss eine wissenschaftliche oder eine künstlerisch schriftliche Masterarbeit verfasst werden.

Der künstlerische Teil der Masterprüfung besteht aus einer internen Prüfung von ca. 30 Minuten und einem öffentlichen Konzert.

Prüfungsteile:
Analyse und dirigentische Darstellung eines transkribierten Orchesterwerkes
entsprechend dem Schwierigkeitsgrad von:
  • Beethoven, L. v., Egmont-Ouvertüre / Arr. Schwarzmann, A.
  • Verdi, G., La Forza del Destino (Ouvertüre) / Arr. Cesarini, F.
  • Rossini, G., La Gazza Ladra (Ouvertüre) / Arr. Schwarzmann, A.
  • Strauß, J., Kaiserwalzer / Arr. Schwarzmann, A.
Analyse und dirigentische Darstellung eines Originalwerkes für Blasorchester
entsprechend dem Schwierigkeitsgrad von:
  • Holst, G., Second Suite for Band
  • Händel, G.F., Feuerwerksmusik
  • Tull, Fisher A., Introit
  • Mendelssohn-Bartholdy, F. v.,  Ouvertüre für Harmoniemusik
  • Smith, Claude T.,  Overture on an early American Folk Hymn
Erstellung einer Transkription für Blasorchester nach Vorgabe des Prüfungssenates.
 
Zulassungsvoraussetzungen: siehe Curriculum

KONTAKT:

  • Studien- und Prüfungsmanagement

  • Mirabellplatz 1
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 662 6198 3322
    Fax: +43 662 6198 3309