Top Image

Universitätslehrgang Streichquartett (Hagen Quartett)

Der Lehrgang für Streichquartett stärkt die Kammermusik an der Universität Mozarteum und ermöglicht Quartettspiel auf hohem Niveau.

Die Mitglieder des Hagen Quartetts laden alle Ensembles ein, die sich dem Quartettspiel ernsthaft widmen und schon mit hohem Standard musizieren, diesen Lehrgang zu besuchen. Mit dem Ziel, Konzertprogramme zu erarbeiten und die Teilnahme an internationalen Wettbewerben vorzubereiten, liegt das Hauptaugenmerk in der Interpretation großer Werke verschiedener Stilepochen. Jedes Quartett erhält im Laufe des Lehrgangs von allen Mitgliedern des Hagen Quartetts Unterricht und erfährt auf diese Weise interpretatorische Erwägungen von allen Positionen.

Den Ensembles und ihren einzelnen Mitgliedern wird eine umfangreiche musikalische Erziehung geboten, dazu ist die Kammermusik mehr als jeder andere Bereich prädestiniert.

 

Der Universitätslehrgang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen eines einschlägigen künstlerischen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (z.B.: Bakkalaureats-, Magister- oder Diplomstudium). Besonders erwünscht sind bereits aufeinander eingespielte Streichquartette.

 

Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis über ein abgeschlossenes Studium an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung und über die bestandene Zulassungsprüfung für den Universitätslehrgang für Streichquartett.

Der Lehrgang dauert 3 Semester.

Eine Studienzeitverkürzung bzw. eine Studienzeitverlängerung um ein Semester ist auf Empfehlung der Lehrgangsleitung vom Vizerektor für Lehre zu genehmigen.

Für die Zulassungsprüfung ist ein Programm vorzulegen, welches ein Streichquartett von W. A. Mozart oder von L. v. Beethoven, ein romantisches Streichquartett und ein Streichquartett freier Wahl enthalten muss.

Daraus wählt die Prüfungskommission ein Vorspielprogramm von mindestens 30 Minuten.

Die Zwischenprüfung findet am Ende des 2. Semesters in Form eines öffentlichen Konzertes statt. Das Programm muss Werke aus mindestens drei Stilepochen (Klassik, Romantik, Moderne) enthalten.

Die Abschlussprüfung findet am Ende des 3. Semesters in Form eines öffentlichen Konzertes statt. Das Programm soll ein Streichquartett von B. Bartok, ein Streichquartett aus der mittleren oder späten Schaffensperiode von L. v. Beethoven und ein Streichquartett freier Wahl enthalten.

Die erfolgreiche Teilnahme an diesem Lehrgang wird nach bestandener Zwischen- und Abschlussprüfung mit dem Titel "Akademische Kammermusikerin" oder "Akademischer Kammermusiker" gewürdigt.

Der Lehrgangsbeitrag beträgt für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer Euro 500,-- pro Semester und ist für jedes Semester im Voraus zu bezahlen.

 

KONTAKT:

  • Studien- und Prüfungsmanagement

  • Mirabellplatz 1
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 662 6198 3322
    Fax: +43 662 6198 3309
    E-Mail: studieninfo@moz.ac.at