Top Image

Bachelorstudium IGP Tiroler Volksharfe

Vorsitzender der Curricularkommission:
Univ.-Prof . Dr. Martin Losert
Anerkennungsbeauftragte:
Univ.-Prof . Dr. Martin Losert (Salzburg)
Univ.-Prof . Kurt Hüttinger (Innsbruck)


Das Studium der Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik an der Universität Mozarteum vermittelt Kompetenzen zur Abhaltung eines qualifizierten Instrumental- bzw. Gesangsunterrichts im Bedarfsfeld des Musikschulwesens. Erworben wird die Fähigkeit zu künstlerisch und technisch ausgereiftem Instrumentalspiel (Gesang) im "Zentralen Künstlerischen Fach" (ZKF) samt Kenntnis der Geschichte und Bauweise des Instruments und der musikalischen Literatur, die Fähigkeit zur musikalischen Ensemblearbeit in Mitwirkung und Leitung, die Befähigung zur Vermittlung allgemeiner musikalischer sowie  speziell instrumentaler Fähigkeiten und Kenntnisse an Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Alters-, Begabungs- und Ausbildungsstufen und solide Grundlagen der Musikpädagogik, Musiktheorie und Musikwissenschaft samt eines Potenzials zur Umsetzung dieser Kenntnisse im Berufsleben. 

Das Bachelorstudium Instrumental-(Gesangs-) Pädagogik dient der künstlerischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Vorbildung. Studienziel ist entsprechend der Erwerb differenzierter künstlerischer, pädagogischer und wissenschaftlicher Kompetenzen zur Vermittlung von Musik in diversen Erscheinungsformen. Das Studium befähigt zum Erteilen von qualifiziertem Musikunterricht entsprechend dem jeweiligen Studienprofil im Rahmen von Musikschulen, in Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen, in freier Tätigkeit sowie an Universitäten, Hochschulen und anderen postsekundären Bildungseinrichtungen. Darüber hinaus eröffnet es aber auch viele andere mit diesem Bereich verwandte musikpädagogische und musikpraktische Tätigkeitsfelder. Dazu gehören u.a. das eigene solistische Musizieren, das Musizieren im Ensemble und im Orchester, die wissenschaftliche und musiktheoretische Forschung, das Musikmanagement sowie die Musikvermittlung in den Bereichen Musiktheater, Konzert, Presse, Verlag und Medien.

Am Studienstandort Salzburg können nach Maßgabe und Angebot folgende Instrumente im Zentralen Künstlerischen Fach (ZKF) gewählt werden: Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon, Trompete, Posaune, Horn, Basstuba, Schlaginstrumente, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klavier, Cembalo, Orgel, Gesang, Gitarre, Harfe und Volksmusikinstrumente (Diatonische Harmonika, Hackbrett, Zither).

Am Studienstandort Innsbruck können nach Maßgabe und Angebot folgende Instrumente im Zentralen Künstlerischen Fach (ZKF) gewählt werden: Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon, Trompete, Posaune, Horn, Basstuba, Schlaginstrumente, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klavier, Cembalo, Orgel, Gesang, Gitarre, Harfe, Volksmusikinstrumente (Diatonische Harmonika, Hackbrett, Zither, Tiroler Volksharfe) und Akkordeon.

Die Zulassungsprüfung zum Bachelorstudium Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik besteht aus Teilprüfungen im Zentralen Künstlerischen Fach (ZKF), in Klavier (Pflichtfach) (je nach gewähltem ZKF), in Musiktheorie und Gehörbildung sowie in kommunikativer und musikpädagogische Kompetenz. Verpflichtend für alle Bewerberinnen/Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, muss eine Ergänzungsprüfung Deutsch (mindestens Niveau B2 ? gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen GER 2001) absolviert werden. Für die Wahlplichtmodule (Schwerpunkte) Zweites Instrument/Gesang sowie Kirchenmusik (nur für ZKF Orgel, nur am Studienstandort Salzburg) ist eine Eignungsprüfung abzulegen.

Das Bachelorstudium Instrumental-(Gesangs-) Pädagogik dauert 8 Semester und gliedert sich in folgende künstlerische, pädagogische und wissenschaftliche Modulgruppen: Künstlerisches Profil (Zentrales Künstlerisches Fach/ZKF), Freie Wahlfächer, Musikpädagogik/Fachdidaktik, Körper- und Sprachschulung, Musiktheorie, Musikwissenschaft, Musikalische Gruppenfächer, Wahlpflichtmodul (Schwerpunkt), Bachelorarbeit. Im Rahmen der Wahlpflichtmodule (Schwerpunkte) werden verschiedene Profile angeboten, von denen jede/jeder Studierende mindestens eines absolvieren muss.

Mit dem erfolgreichen Studienabschluss wird die Lehrbefähigung für österreichische Musikschulen im jeweiligen Zentralen Künstlerischen Fach (ZKF) sowie im jeweiligen Wahlpflichtmodul (Schwerpunkt) Zweites Instrument/Gesang erteilt. Darüber hinaus kann mit Abschluss des entsprechenden Wahlpflichtmoduls (Schwerpunktes) eine Lehrbefähigung für Musik und Bewegung für die Elementar- und Grundstufe an Musikschulen erworben werden.

Die Bachelorprüfung (= der Bachelorabschluss) besteht aus dem positiven Abschluss der Lehrveranstaltungen und Prüfungen aller Module sowie der Erstellung einer Bachelorarbeit. Zu den kommissionellen Prüfungen zählen eine künstlerische Prüfung im ZKF am Ende des 4. und am Ende des 8. Semesters, eine künstlerische Prüfung in Klavier (Pflichtfach) am Ende des 4. Semesters (je nach gewähltem ZKF), eine Prüfung in Instrumental- und Gesangspädagogik in der Regel am Ende des 8. Semesters, eine Prüfung in Fachdidaktik/Lehrpraxis des ZKF in der Regel am Ende des 8. Semesters sowie ggf. vorgesehene Prüfungen im gewählten Wahlpflichtmodul (Schwerpunkt).

KONTAKT:

  • Studien- und Prüfungsmanagement

  • Mirabellplatz 1
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 662 6198 3322
    Fax: +43 662 6198 3309
    E-Mail: studieninfo@moz.ac.at