Top Image

Universitätslehrgang Musiktheatervermittlung

Ziel des Universitätslehrgangs „Musiktheatervermittlung“ ist es, die Studierenden zur pädagogisch und künstlerisch kompetenten Vermittlung von Oper, Operette und Musical in unterschiedlichen Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen an verschiedene Zielgruppen zu befähigen. Alle erforderlichen kulturwissenschaftlichen, pädagogischen und psychologischen Kompetenzen sollen unter besonderer Berücksichtigung der Methoden der Szenischen Interpretation praxisnah im Rahmen des Studiums gelehrt werden.


Die Lehrveranstaltungen des Universitätslehrgangs „Musiktheatervermittlung“ werden berufsbegleitend in Form von Wochenendmodulen angeboten. Alle Lehrveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen. Sie werden an je vier Wochenenden im Semester mit jeweils 26 Unterrichtsstunden abgehalten. Dies entspricht sieben Semesterwochenstunden. Für den gesamten Lehrgang ergeben sich daraus 28 Semesterwochenstunden.

Die Lehrveranstaltungen werden an der Universität Mozarteum Salzburg, an der Staatsoper Berlin und an der Komischen Oper Berlin abgehalten.

Während der Dauer des Lehrganges ist von den Lehrgangsteilnehmer/innen kontinuierliche, regelmäßige Musiktheatervermittlung in Eigenverantwortung zu leisten. In Absprache mit der Lehrgangsleitung muss in Form von Projekten an unterschiedlichen Institutionen oder in durchgehender Arbeit mit einer Gruppe an einer entsprechenden Kultur-, Bildungs- oder Sozialeinrichtung Musiktheatervermittlung geleistet werden. Die daraus resultierenden Erfahrungen werden in Form von medialen Dokumentationen (DVD) und schriftlichen Reflexionen festgehalten und anderen Lehrgangsteilnehmern zugänglich gemacht.

Die fachliche Qualifikation wird mit dem Titel „Akademischer Experte / Akademische Expertin für Musiktheatervermittlung“ abgeschlossen.


Lehrgangstermine:
21. - 23. November 2014 (Salzburg)
12. - 14. Dezember 2014 (Komische Oper Berlin, Ende nach der Vorstellung Don Giovanni gegen 19 Uhr 
9. - 11. Jänner 2015 (Salzburg)
13. - 15. Februar 2015 (Salzburg)

Termine im Sommersemester 2015:
13. – 15. März (Berlin)
10. – 12. April (Salzburg)
08. – 10. Mai (Salzburg)
05. – 07. Juni 2015
(Salzburg)

Da noch einige Plätze frei sind, ist bis zum Ende des Wintersemesters 2014/15 eine Nachimmatrikulation möglich!
Ansprechpartner: Alexander Steinbacher
Zulassungsvoraussetzung ist der Abschluss eines Studiums oder Lehrganges an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung. Im Falle freier Plätze können auch Personen ohne entsprechende Ausbildung, die jedoch eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem einschlägigen Tätigkeitsfeld nachweisen können, zugelassen werden. Über die Zulassung entscheidet die Lehrgangsleitung.

Von den Bewerbern bzw. den Bewerberinnen wird erwartet und je nach Studienvorleistungen im Rahmen einer Eignungsprüfung festgestellt:
1.    Grundkompetenz in Musiktheorie, Klavierspiel und Gesang;
2.    Erfahrung in musikalischer Gruppenleitung;
3.    Bereitschaft zu szenischer Aktion, Animation und Schärfung des ästhetischen Empfindens.

Die Zulassung zum Universitätslehrgang erfolgt nach Maßgabe der vorhandenen Studienplätze. Die Höchst- und Mindestzahl an Studienplätzen, die jeweils für einen Lehrgang zur Verfügung stehen, ist von der Lehrgangsleitung nach pädagogischen und organisatorischen Gesichtspunkten festzusetzen.


KONTAKT: