Gastkurs
Olé!!!!
Gastkurs Gitarre mit Margarita Escarpa
29.04.2022|16:00-20:00
30.04.2022|09:00
Department Musikpädagogik Innsbruck | Innrain 15/1 | 6020 Innsbruck
Eine Veranstaltung von: Department Streich- und Zupfinstrumente
Seit Oktober 2021 ist die spanische Gitarristin Margarita Escarpa Professorin an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Am 29. und 30. April wird sie die Universität Mozarteum, Standort Innsbruck, für einen Gastkurs für Studierenden des Mozarteums ( ME-IME-IGP-KF) und des Tiroler Landeskonservatorium besuchen. Ein Schwerpunkt des Gastkurses wird das spanische Repertoire (ein wesentlicher Teil der Literatur für die Gitarre) sein.
Margarita Escarpa, in Spanien geboren, studierte am Königlichen Konservatorium für Musik in Madrid bei bedeutenden Musiklehrenden und Gitarrist*innen. Sie gewann 1992 den Premio Extraordinario de Fin de Carrera, den Preis im Wettbewerb exzellenter Studienabsolvent*innen. Kurz darauf erwarb sie ihren Bachelorabschluss in Mathematik an der Universidad Autónoma de Madrid.

Noch während ihres Studiums gewann sie acht internationale Preise sowie verschiedene nationale Preise. Ihr 1. Preis beim internationalen Wettbewerb 20th Solo Guitar Competition der Guitar Foundation of America (GFA) war ein entscheidender Moment in ihrer Karriere als Künstlerin. Seither steht sie an der Spitze der internationalen Gitarrenszene. Sie nimmt regelmäßig an den wichtigsten Festivals in Europa, Asien und Amerika teil. Als Solokünstlerin nahm sie CDs für die spanische Radio- und Fernsehgruppe RTVE, für Opera Tres, Naxos, La mà de Guido und GHA Records auf und bereitet derzeit weitere Aufnahmeprojekte vor. Im Jahr 2021 erhielt sie den Preis José Tomás 2021 Villa de Petrer, der an führende Namen in der Welt der Gitarre vergeben wird. Margarita Escarpa ist als engagierte Lehrende bekannt.

Neben ihren häufigen Meisterkursen leitet sie auch die Gitarrenabteilung des Conservatorio Superior de Música de Vigo (Spanien). Margarita Escarpa spielt eine Matthias-Dammann-Gitarre (Deutschland), ausschließlich mit Saiten des Herstellers D’Addario.

Eine Kooperation mit dem Tiroler Landeskonservatorium.