• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image
Vortrag
Physiologie und Akustik der Stimme
Empirische Forschung für das künstlerische Schaffen
07.05.2019|17:00
Faistauersaal | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Eine Veranstaltung von: Forschungsmanagement
Vortrag von Christian T. Herbst
Der Stimmforscher Christian T. Herbst, der am Mozarteum als Lehrender für Akustik unterrichtet, wurde in seinem Fachgebiet mehrfach international ausgezeichnet und hat rund 50 wissenschaftliche Arbeiten nach anerkannten Peer-Review-Verfahren publiziert, unter anderem im renommierten „Science“-Journal. Er zeigt am Beispiel des Singens, wie empirische wissenschaftliche Erkenntnisse der Erweiterung pädagogischer Ansätze dienen können. Denn neben der Musikalität und der persönlichen Entwicklung bedarf es beim Singen auch einer motorischen Komponente im Sinne der stimmtechnischen Optimierung. Der Vortrag widmet sich dieser „handwerklichen“ Kompetenz.

Nach einer kurzen, nicht-mathematischen Einführung in die Physiologie und Akustik der Stimme wird exemplarisch gezeigt, wie objektive, empirisch gewonnene Erkenntnisse über die Stimmproduktion bei Sängerinnen und Sängern in stimmbildnerische Ansätze einfließen und diese bereichern können – sowohl im klassischen Gesang als auch in der Popularmusik. Eine derartige „evidenzbasierte Gesangspädagogik“ wird innerhalb der internationalen Community mehr und mehr diskutiert. Sie zielt darauf ab, dass sowohl akademisch Studierende als auch Gesangsamateure lernen, ästhetisch gut, funktionell richtig und langfristig gesund zu singen.
Eintritt frei!
Anmeldung per mail an: maria.herz@moz.ac.at