Top Image
Tagung
Joint (Ad)venture Music
25th EAS Conference and 6th European ISME Regional Conference
19.04.2017-22.04.2017
Universität Mozarteum Salzburg | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Veranstalter: Musikpädagogik Salzburg
"Networking as a Challenge for Music Teachers"

Organisation: Monika Oebelsberger, Andreas Bernhofer

Mi, 19.04., 18.00 Uhr, Solitär: Eröffnung
Do, 20.04., 19.30 Uhr, Solitär: Konzert mit Studierenden des Pre-College Salzburg

Information und Anmeldung:
https://eas-music.org/2017-salzburg-at
DIE UNIVERSITÄT MOZARTEUM ist Gastgeber des bislang größten in Salzburg abgehaltenen Treffens von Musikpädagoginnen und Musikpädagogen aus aller Welt: Zum 25. Internationalen Kongress der European Association for Music in Schools (EAS) und der 6. Regionalkonferenz der International Society of Music Education (ISME) werden 300 bis 350 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Lehrende aus mehr als 30 Ländern (Europa, USA, Australien, Kanada) erwartet. Unter dem Motto „Joint (Ad)Venture Music“ lädt das Department für Musikpädagogik der Universität Mozarteum in Salzburg zu einem „gemeinsamen Abenteuer“ ein.

IM MITTELPUNKT stehen die Herausforderungen einer Vernetzung von Musikpädagogik mit verschiedenen Disziplinen, die Chancen und Grenzen der Zusammenarbeit von Schulen mit anderen Institutionen sowie die aufregenden Möglichkeiten multimedialen Gestaltens. Künstlerische Beiträge und Einblicke in die Unterrichtspraxis vor Ort stehen für bereits gelebte „joint (ad)ventures“ am Mozarteum und im Umfeld der Stadt.

DAS KONGRESSMOTTO des „Networkings“ fällt in Salzburg auf fruchtbaren Boden. „Es ist einer der Schwerpunkte unseres Departments, dass die Schulmusik mit inneruniversitären und außeruniversitären Kulturträgern vernetzt ist“, betont Organisatorin Monika Oebelsberger, die als Leiterin des Departments für Musikpädagogik auf langjährige interne und externe Kooperationen verweisen kann: Vernetzungen zwischen den künstlerischen Fächern der Universität Mozarteum, Zusammenarbeit mit Institutionen wie der Stiftung Mozarteum („Mozartwoche“) oder den Europäischen Mozartwegen, Universitätslehrgänge gemeinsam mit Berliner Opernhäusern (Musiktheatervermittlung) oder den Wiener Sängerknaben (Kinder- und Jugendchorleitung) und Partnerschaften mit vielen Schulen wie Musikum, Musisches Gymnasium und Borromäum.

DAS PROGRAMM des Kongresses mit Vorträgen, praxisorientierten Workshops und künstlerischen Impulsen ist äußerst breit gestreut. In begleitenden Konzerten treten unter anderem die Pre-College-Studierenden der Universität Mozarteum auf. Die Workshops erstrecken sich vom Keyboard bis zu Computer und Tablet, von der Oper über Flamenco und Pop bis zu Body Percussion. Auch ein Doktoranden- und ein Studierenden-Forum mit Delegierten aus fast allen europäischen Ländern werden angeboten.
LogoLogo