Alexandertechnik

 

+ Fehlhaltungen beheben
+ Beschwerden lindern (Muskelverspannungen, Zähneknirschen, Kopfschmerzen...)
+ körperorientierter Zugang


Die Alexandertechnik ist eine körperbezogene Pädagogik, die sich unter
anderem die Prävention von Schmerzen zum Ziel setzt. Dabei spielt das Erkennen
von schädigenden Bewegungsabläufen im Alltag eine wesentliche
Rolle. Andrea Schalk lehrt Dich, diese rechtzeitig wahrzunehmen und gegenzusteuern.
Ziel des Kurses ist es, Deine ungesunden Bewegungsmuster
zu erkennen und zu ändern. So kannst Du die natürliche Aufrichtung Deiner
Wirbelsäule sowie einen angemessenen Muskeltonus wieder herstellen.
Du lernst in Deinem eigenen Tempo und ohne Stress, gute Angewohnheiten
zu verinnerlichen und schlechte abzulegen.

 

Alexandertechnik

 

+ Relieve discomfort (muscle tension, tooth grinding, headache, etc.)
+ Efficient and healthy movement and posture
+ Self and body awareness


The Alexander Technique is body-oriented teaching, which aims at the prevention
of pain, among other things. At the same time, the recognition of damaging
movements in everyday life plays an essential role. Andrea Schalk teaches you to
perceive them in time and steer against them. The goal of the course is to recognize
and change your unhealthy movement patterns. You can restore the natural position
of your spine as well as an appropriate muscle tone. You learn at your own pace
and without stress, internalize good habits and un learn bad ones.


Wann: Di., 18:45-20:15 Uhr, (beginnend ab 20.03.2018)
Wo: Dachgeschoß, Paris-Lodron-Straße 9, 4. Stock
Unkostenbeitrag: € 40,00 für 12 Einheiten, 2 ECTS/1SWS Basismodul //
Übersteigt dein Budget? Bitte wende dich an die ÖH am Mozarteum!
Anmeldung: Elisabeth.de_Roo@moz.ac.at bis 19.03.2018

 

Andrea Schalk studierte Musical am Theater an der Wien und stand bereits
während ihrer Ausbildung als Hauptdarstellerin im Musical „Cats“ unter Peter
Weck auf der Bühne - zunächst in Wien, später auch in Zürich, Basel und
Amsterdam. Sie arbeitete zwölf Jahre lang als Choreographin, Tänzerin, Zirkus–
und Varietéartistin, u. a. bei Cirkus Cirkör und auch in Zusammenarbeit
mit Gycklargruppen. In dieser Zeit absolvierte sie die dreijährige Ausbildung
zur Alexandertechnik-Lehrerin und arbeitet seither intensiv mit SängerInnen,
MusikerInnen und SchauspielerInnen sowie als Akrobatiktrainerin mit
BalletttänzerInnen.